Am vergangenen Freitag erfolgte die Auslosung für das Viertelfinale in der Champions League. Und zwar sowohl für das Viertelfinale als auch für das Halbfinale. Die Spiele finden statt am 11. April, am 12. April, am 18. April und am 19. April. Einige der Begegnungen sorgen auf dem Papier für mehr Spannung als andere.

Eines der Spiele am ersten Tag ist das zwischen Benfica Lissabon und Inter Mailand.

Benfica gegen Inter

Die Italiener sind nach vielen Jahren erstmals wieder im Viertelfinale der Champions League, auch Benfica Lissabon ist kein Stammgast. Beim Rückspiel am 19. April könnten die Italiener im Vorteil sein, weil sie zum Abschluss im eigenen Stadion spielen. Das gilt übrigens für vier Teams in dieser Runde.

Die Bayern gegen ManCity

Der FC Bayern München möchte natürlich den Titel in der Champions League holen. Man hat es in diesem Viertelfinale mit Manchester City zu tun, spielt am 11. April auswärts und schließlich am 19. April in der heimischen Allianz Arena. Man City hatte in der letzten Runde RB Leipzig mit 7:0 besiegt und ist ein Gegner von Kaliber. Objektiv betrachtet handelt es sich um eines der Spiele, in dem beide Teams je nach Tagesform die nächste Runde erreichen können. Sicher ist der Einzug in das Halbfinale für die Bayern also keinesfalls, zumal sie zumindest national in dieser Saison nicht ganz so überzeugen wie gewohnt.

Ein italienisches Duell

Ab dem Viertelfinale können in der Champions League auch Vertreter aus Ländern gegeneinander spielen, die sich bereits aus der eigenen Liga kennen. Ein solches Duell bestreiten am Mittwoch, den 12. April und am Dienstag, den 18. April der AC Mailand und der SSC Neapel. Milan gehört zu den italienischen Mannschaften, die nach langer Zeit mal wieder das Viertelfinale erreicht haben. Für den SSC Neapel ist es in jeder Hinsicht Neuland. Bei einem Blick auf die Tabelle in der Serie A, die Napoli klar und deutlich anführt, ist die Rolle des Favoriten normalerweise schnell geklärt.

Ein weiteres Spitzenspiel

Das von den Namen her spannendste Spiel in dieser Runde der Champions League ist das zwischen Real Madrid und dem FC Chelsea. Ausgetragen wird es am Mittwoch, dem 12. April und am Dienstag, dem 18. April. Gelingt es den Spaniern tatsächlich ihren im vergangenen Mai errungenen Titel zu verteidigen? Chelsea ist eine hohe Hürde

Das mögliche Halbfinale

Wie erwähnt hat die Auslosung in der Champions League bereits eine Art Blick in die Zukunft mit sich gebracht. Es steht nämlich fest, wie die eventuellen Halbfinalspiele am 10. Mai und am 17. Mai aussehen. Es könnte dabei ein weiteres italienisches Duell geben, denn der AC Mailand und der SSC Neapel auf der einen Seite treffen auf den Sieger des Duells Benfica Lissabon gegen Inter Mailand. Vielleicht gibt es aber auch eine Partie der beiden Teams aus Milan. Dies würde bedeuten, dass die Bayern im Erfolgsfall Real oder den FC Chelsea zum Gegner haben. Oder es gibt das englische Duell zwischen Manchester City und Chelsea London. Man darf gespannt sein.